1990 - Ortsfeuerwehr Hassel

Feuerwehr Hassel
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1990

Jugendfeuerwehr > Chronik
Jugendfeuerwehr Dienstjahr 1990


Mitglieder am 1.1.1990


   Olaf Töne
   Thomas Kanzenbach
   Markus Ebel
   Mario Hemme
   Heiko Buhr bis 20.1.1990
   Britt Schubert bis 20.1.1990

An 33 Dienstansetzungen wurden 121 Stunden geleistet. 1990 hat kein Zeltlager stattgefunden.


Vor dem Gerätehaus in Hassel
v. l. Hans-Jürgen Lach, Frank Buhr, Helmut Ebel, Claus Hemme, Monika Pyka, Plaf Petersen, Thomas Kanzenbach, Hartmut Stolzmann, Markus Ebel, Wilfried Heins, Olaf Töne

Besondere Dienste 1990:

13.01.
Mitgliederversammlung

20.01.
Jahreshauptversammlung in der Schule

Aufgrund der geringen Mitgliederzahl wurde auf die Wahl des Jugendausschusses verzichtet.

14.04.
Dienst am Osterfeuer

09.09.
Abnahme der Leistungsspange in Garbsen.

Die Gruppe hat bestanden.

21.10.
Abnahme der Leistungsspange

Die Gruppe hat bestanden.

10.10.-03.11.
Grundausbildung in Bergen

24.11.
Kegelnachmittag in Sülze

08.12.
Jahresabschluss in der Schule

1990 hat keine Weihnachtsfeier stattgefunden.


Im Verlauf der Jahre stellte sich ein zunehmender Mangel an Nachwuchs ein, und ab 1989 war ein deutlicher Rückgang an Mitgliedern zu verzeichnen. In diesem Jahr gab es nur noch 6 Jungen und ein Mädchen und Anfang 1990 sogar nur noch 4 Jungen und ein Mädchen, von denen das Mädchen im Januar austrat. Somit verfügte die JF nur noch über vier Mitglieder. Das waren Olaf Töne, Thomas Kanzenbach, Markus Ebel und Mario Hemme. Um eine Jugendfeuerwehr weiterzuführen, war diese Anzahl zu gering. So kam es, daß die JF Hassel Anfang 1991 ihren aktiven Dienst einstellte. Die Jugendfeuerwehr wurde nicht aufgelöst, sollte aber ruhen, bis genügend Jugendliche  vorhanden  waren,  um  den  Dienst  wieder  aufzunehmen.  Die  letzten  vier  Mitglieder wurden von der Jugendfeuerwehr Sülze übernommen. Als letzte Veranstaltung der JF Hassel fand am 16. Februar 1991 ein Orientierungsmarsch  rund  um  Hassel  statt  mit  JF-Gruppen  aus  dem  gesamten  Stadtgebiet.  Die Gruppe aus Hassel belegte den 1. Platz und konnte als dreimaliger Sieger dieser Veranstaltung den Wanderpokal behalten.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü