Zivil - Waffen und Munition

Direkt zum Seiteninhalt
Waffen und Mun > Patronenkennzeichnungen
Die für den zivilen Gebrauch gefertigten Patronen tragen häufig die damals gebräuchlichen Abkürzungen der Munitionshersteller.

Zeichen

Hersteller

B & B

Braun und Bloem, Düsseldorf

BMF

Berndorfer Metallwarenfabrik, Düsseldorf

BKIW

Berlin-Karlsruher Industriewerke (DWM von 1922-1936)

D

Gustav Genschow & Co, Durlach

D & C

Dreyse & Collenbusch, Sömmerda

DM

Deutsche Waffen- und Munitionsfabrik, Berlin

DMK

Deutsche Waffen- und Munitionsfabrik, Berlin

DWM

Deutsche Waffen- und Munitionsfabrik, Berlin

DNG

Gustav Genschow & Co, Durlach

DWA

Deutsche Werke Aktiengesellschaft

EGESTORFF

G. Egestorff Linden am Harz

FYA

Lizensfertigung der Nederland Patronenfabrik, Dordrecht, für DWM, Berlin nach 1921

GE

G. Egestorff, Linden am Harz

GECADO

Gustav Genschow & Co, Durlach

GECO

Gustav Genschow & Co, Durlach

HALGER

Halbe und Gerlich

HASAG

Hugo Schneider AG

LORENZ

Lorenz, Karlsruhe

WM

Munitionsfabrik Schönebeck an der Elbe

WMB

Munitionsfabrik Schönebeck an der Elbe

M+W

Munitionsfabrik Schönebeck an der Elbe

MWS

Munitionsfabrik Schönebeck an der Elbe

P

Polte-Werke, Magdeburg

P&S

Potz und Sand, Mannheim

R

Rheinische Waffen- und Sprengstoff AG

RW

Rheinische Waffen- und Sprengstoff AG

RWS

Rheinische Waffen- und Sprengstoff AG

RM

Rheinische Metallwaren- und Maschinenfabrik, Sömmerda

RMS

Rheinische Metallwaren- und Maschinenfabrik, Sömmerda

SCHERMER

DWM Karlsruhe

U

H. Utendoerffer, Nürnberg

UN

H. Utendoerffer, Nürnberg

VZK

Vereinigte Zünder- und Kabelwerke AG, Meißen

Quelle: Visier
Zurück zum Seiteninhalt